Therapie mit Sinnesreizen

Das Konzept des Snoezelens basiert auf der Idee, Menschen mit Defiziten in der Wahrnehmung (schwerstmehrfach-behinderte Menschen, Menschen mit demenziellen Erkrankungen, psychisch kranke Menschen etc.), die Möglichkeit zu geben, die verschiedensten Sinnesreize zu erfahren.

Dafür werden Räume geschaffen, in denen Fremdeinflüsse weitgehend ausgeschaltet sind und eine störungsfreie Wahrnehmung möglich ist. Sämtliche Sinnesreize können angeregt werden. Audio-visuelle Reize, selbst Geschmackssinn und Geruchsreize wie bei der Aromatherapie, Wahrnehmungen im taktilen Bereich über die Hautoberflächen sind integriert. Allerdings werden in der Therapie nie alle möglichen Effekte gleichzeitig eingesetzt.

Snoezelraum

Die Räume selbst sind in der Regel neutral hell (beige oder weiß) gehalten, einige Bereiche jedoch häufig farbig einladend.